Vereinsgeschichte

1997: Vereinsgründung auf Initiative der Mitarbeiterinnen der „Koordinierungsstelle für die Anliegen behinderter Frauen“, einem Projekt der Gleichstellungsstelle der Stadt Dresden seit 1996

1999 – 2005: vier Tagungen in Kooperation mit der Ev. Akademie Meißen zu verschiedenen Themen

1999 – 2000: Teilnahme am Bundesmodellprojekt „Mädchen in der Jugendhilfe“, Arbeit mit Mädchen mit Behinderungen

1999 – 2000: Sächsisches Modellprojekt der Staatsministerin für die Gleichstellung von Frau und Mann; Begleitforschung zur Lebenslage von Frauen

2002 – 2004: Aufbau einer Beratungsstelle für Mütter behinderter Kinder in Liberec/Tschechien; zwei Tagungen in LIberec

2003: Integrationspreis der sächsischen SPD

2003: Preis der Dresdner Neuesten Nachrichten

2004: Ausrichtung einer sachsenweiten Tagung für barrierefreien Tourismus

2006: Das Buchprojekt des Vereins gelingt: Die „52 Dienstage“ erscheinen

2008: Zusammen mit anderen Vereinen Gewinner des bundesweiten Wettbewerbs „start social“

2008: Auflage der CD von einem Benefizkonzert: „Flötenmusik aus Sachsen, Böhmen und Polen“

2009: Ausbildung „Einführung in die Beratungsarbeit“ für Menschen mit Behinderungen – Peer Counceling

2012: 15-jähriges Vereinsjubiläum hier klicken zur Rede

2012: Die Ausstellung „Berühmt und Behindert“ lässt sich als Wanderausstellung buchen

2015: Das zweite Buchprojekt des Vereins entsteht: „Stark, mutig und schön“