EUTB heißt ergänzende unabhängige Teilhabeberatung, das bedeutet wir sind in der Beratung keiner politischen, religiösen oder institutionellen Richtung verpflichtet. Ergänzend bedeutet, dass dies Angebot neben den bisherigen Beratungsstellen und Servicestellen nach SGB IX existiert.

Die Beratungsstellen für Frauen und Männer mit chronischen Krankheiten und Behinderungen sowie deren Angehörige befinden sich im Landkreis Bautzen und Mittelsachsen.

 

Die Inanspruchnahme der Beratung ist kostenlos. Unsere Mitarbeiter*innen arbeiten nach dem Peer-Counseloring Prinzip und bieten Beratung zu folgenden Bereichen an:

  • Informationen und Unterstützung rund um Anträge / Ablehnungen
  • Vermittlung von Kontakten sowie Ansprechpartner*innen
  • Informationen zu bedürfnisgerechtem Wohnen
  • Informationen und Unterstützung rund um die Themen Arbeit/Rente/Zuverdienste
  • Informationen und Unterstützung zum Thema Leben mit chronischen Krankheiten/ Behinderung

 

Die Beratung findet in persönlichen Gesprächen, telefonisch und per E-Mail statt.

Die unabhängige Teilhabeberatung wird auf Grundlage des § 32 SGB IX durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert und richtet sich nach deren Förderrichtlinie.